Neue Autoreisezuganlage Hamburg-Eidelstedt

Bahnsteig, Rampen und Parkdeck

Zufahrt zur Autoreisezuganlage mit Servicegebäude sowie Parkdeck mit Schallschutzwänden

Bahnsteig mit Rampen

Zugangsbereich mit Bahnsteig und Rampen

Zugangsbereich Servicegebäude

Innenansicht Servicegebäude

Bahnsteig mit Rampen und Autozug sowie Parkdeck mit Schallschutzwänden

Blick aus Richtung Süden auf Autoreisezuganlage und ICE-Werk

Bahnsteig sowie Parkdeck mit Schallschutzwänden

Bahnsteig mit Autoreisezug und Personenreisezug


Online-Bürgerinformation zur Auslegung der Planfeststellungsunterlagen zur geplanten Autoreisezuganlage


Mittwoch, der 23.09.2020, von 17.00 bis 19.00 Uhr auf https://www.db-buergerdialog.de/autoreisezuganlage   


Wir bitten um Voranmeldung zur Veranstaltung auf folgendem Link.
Die Voranmeldung ist keine Teilnahmevoraussetzung.

Im Rahmen der Online-Bürgerinformation erläutern wir den Inhalt und den Aufbau der Planfeststellungsunterlagen zur geplanten Autoreisezuganlage Hamburg-Eidelstedt. Außerdem informieren wir über den Ablauf des behördlichen Planfeststellungsverfahrens.
Weitere Informationen finden Sie hier.


Neue Autoreisezug-Anlage in Hamburg-Eidelstedt: Planfeststellungsunterlagen liegen ab 1. September aus

Mit der Verlegung des Fernbahnhofes Altona zieht die Autoverladung nach Hamburg-Eidelstedt um Autofahrer kommen künftig noch verkehrsgünstiger auf die Schiene Inbetriebnahme 2027 geplant

(Hamburg, 26. August 2020) Für die neue Autoreisezug-Anlage in Hamburg-Eidelstedt liegen ab Dienstag (1. September) die Planunterlagen öffentlich aus. Bis zum 30. September können die Bürgerinnen und Bürger die Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren – das Baugenehmigungsverfahren – im Internet sowie in den Bezirksämtern Altona und Eimsbüttel einsehen.

Projektleiter Henry Lenk: „Es gibt viele gute Gründe für die neue Autoreisezuganlage am Standort Eidelstedt: Hier haben wir deutlich mehr Kapazität. Mit dem neuen Standort entlasten wir das Umfeld des Altonaer Bahnhofs. Eidelstedt ist besser an das Fernstraßennetz angebunden. Und wir sorgen für guten Lärmschutz für die Nachbarschaft.“...weiterlesen

 

Weitere Informationen der Behörde zum Anhörungsverfahren sowie die Planfeststellungsunterlagen sind hier ab dem 1. September 2020 veröffentlicht: https://www.hamburg.de/bwi/pfv.


Gut für die Umwelt: Die neue Autoreisezuganlage wird auf bestehendem Bahngelände errichtet

Es gibt viele gute Gründe für die neue zukunftsfähige Autoreisezuganlage am Standort Eidelstedt

  • Eine einfache Anreise über die Autobahn sowie das Hamburger Straßennetz ist möglich.
     
  • Es besteht eine gute Erreichbarkeit über den nahegelegenen S-Bahnhof Elbgaustraße.
     
  • Das moderne Servicegebäude stellt einen bestmöglichen Kundenservice sicher, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten befinden sich im direkten Umfeld.
     
  • Mit der Nutzung des vorhandenen Betriebsgeländes wird die Umwelt geschont.
     
  • Mithilfe mehrerer Schallschutzmaßnahmen im Umfeld der neuen Autoreisezuganlage werden die Grenz- und Richtwerte zum Teil deutlich unterschritten.
     
  • Die neue Autoreisezuganlage steht ausschließlich dem Autoreisezugverkehr zur Verfügung und ist für zukünftige Nachfragesteigerungen ausgelegt.
     
  • Der Fern- und Regionalbahnhof Hamburg-Altona und der Straßenverkehr in Altona werden entlastet.
     
  • Die nördliche Lage gewährleistet eine gute Anbindung an alle Hamburger Fernbahnhöfe und die Zug-Abstellanlage.

Ein 3D-Film macht die geplante Autoreisezuganlage bereits heute online erlebbar


Die neue Autoreisezuganlage ist gut an das vorhandene Straßennetz angebunden

  • Heute transportieren die Autoreisezüge ab Hamburg im Schnitt rund
    40 Pkw pro Tag.
     
  • Die neue Autoreisezuganlage ist rund 4 Kilometer von der A7 entfernt.

Gezeigte Präsentationen auf dem Bürgerinfomarkt zur Autoreisezuganlage am 28.11.2019

Bilder 3D Simulierung der Autoreisezuganlage